Hier wetteifert das Kapital: Capital On Stage

Gerne verweisen wir hier auch immer mal wieder auf andere spannende Startup-Förderungsinitiativen. Ein neues spannendes Veranstaltungskonzept bietet Arjen Strijker mit dem Event “Capital On Stage”. Statt die Startups auf der Bühne pitchen zu lassen, müssen hier die Investoren ran!

Capital On Stage is an unconventional and invitation-only conference about funding that touches all these aspects in a refreshing way. The format is somewhat daring: 20 venture capitalists pitch themselves to 200 cherry-picked tech startup founders, instead of the reverse. During the day, it’s all about demystifying venture capital(ists) and the funding process.

The first conference was held in Amsterdam in September last year and was sold out weeks in advance and was a great success, even though most VCs needed to get used to the idea of pitching themselves. We wanted all investors to pitch on stage in less than 5 minutes, explaining about themselves, their views on the market, their added value, and what they’re really looking for. The participating VC firms included Index Ventures, Wellington Partners, Doughty Hanson, Newion Investments, Prime Ventures, Solid Ventures, Hummingbird Ventures, GIMV, Endeit, and Balderton.

Die nächste “Capital on Stage” findet am 24. April in London statt und Gründer können sich jetzt für die Tickets bewerben. Teilnahmebedingung ist: “Only founders (no employees) of Internet companies who work on a scalable product and are ready for (another round of) seed, early, A- or B round of funding are invited.” Bei der Bewerbung unter http://capitalonstage.com bitte im Remarks-Feld das Stichwort “Seedlounge” eingeben.

Da wir den Organisator des Events kennen, können wir eine Teilnahme guten Gewissens empfehlen.

Posted in Allgemein

Seedlounge relaunching – Berlin Termin wird verschoben

LuckiZero / photocase.com

Vielen Dank für Ihr bisheriges Interesse und Unterstützung der Seedlounge. Es gibt einige Neuigkeiten.

Die Seedlounge ist ein junges, dynamisches Projekt, das voller Ideen steckt und sich zum Nutzen von Startups und Investoren weiterentwickeln soll. Wir planen das Seedlounge-Konzept um ein Accelerator Programm zu erweitern und freuen uns sehr auf Ihr Feedback und weitere Unterstützung.

Bei bisher drei sehr unterschiedlichen Seedlounge-Veranstaltungen sammelten wir viele positive Erfahrungen und haben wertvolle Feedbacks und Anregungen erhalten. Auf der Seedlounge Hamburg ist uns verstärkt klar geworden, wie wichtig es ist, die präsentierenden Startups nicht nur auf ein cooles Show-Event zu bringen, sondern weitergehend zu unterstützen.

Ideal ist es aus unserer Sicht ein Accelerator Programm für unsere Siegerstartups aufzulegen. Erst dann wird der Eintritt über die Seedlounge für Startups nachhaltig und sehr lohnenswert. Wir prüfen alle Möglichkeiten, einen Accelerator ins Leben zu rufen und zu realisieren und sondieren Partner mit denen wir dies tun.

Die für den 20. Oktober geplante Seedlounge Berlin werden wir vor diesem Hitergrund auf nächstes Jahr verschieben, wenn wir den Siegerstartups auch das Accelerator Programm anbieten können. Davor ist für uns viel Arbeit zu leisten. Wir suchen Partner, Investoren, Kooperationen u.v.m. für das Accelerator Programm.

Wer beitragen möchte ist herzlich eingeladen mitzumachen und sich einzubringen. Wir sind direkt und auf den Social Media Kanälen der Seedlounge ansprechbar und freuen uns auf Anregungen und Feedback zu unserer Zielsetzung, den Startups mehr als nur eine Show-Bühne zu bieten.. Genau mit einem solchen Angebot gewinnt die Seedlounge eine gesteigerte Attraktivität für Investoren und Startups.

Posted in Allgemein

Ablauf der Kandidaten-Ausscheidung

Es wurde ja schon verschiedentlich gefragt, wie das Ausscheidungsverfahren auf dem Event ablaufen wird. In der Vergangenheit konnten wir hierzu einige Erfahrungen sammeln, die ich hier gerne noch einmal reflektieren mag.

Die Herausforderungen eines öffentliches SMS-Voting

Im Rahmen der Seedlounge München wie auch Hannover haben wir die Auswahl für die Finalrunde nur über ein öffentliches SMS-Voting-Verfahrens gemacht. Über die Plattform mFrage.de konnte dabei via SMS an eine definierte Nummer für einen Kandidaten abgestimmt werden. Über eine Rufnummern-Erkennung wurde jeweils nur eine Stimme zugelassen.

Die Idee dahinter war und ist, dass via SMS der größte gemeinsame Nenner für die mobile Abstimmung erzielt werden. Auch Personen ohne Smart-Phone und Internet-Anbindung (ja – die gibt es noch!) können hierbei mitstimmen.

Aber eine öffentliche Abstimmung in Zeiten von Smartphones und Social Media hat auch die Gefahr, dass die Abstimmung ganz schnell “unkontrolliert” – sprich nicht nur von Event-Teilnehmern durchgeführt – wird. Hierbei hat jener den Vorteil, der schnell und gezielt seine Fans und Supporter mobilisieren kann. Die Inhalte und die Show vor Ort geraten da schnell in den Hintergrund, was uns im Sinne des Events nicht so recht ist. Deshalb wird auch keine Abstimmung via Twitter oder Facebook in Erwägung gezogen.

Fazit: Ausgewogenheit durch 50/50 Stimmverteilung zwischen Public- und Jury-Voting

Wir haben uns aus oben genannten Gründen für die kommende Seedlounge in Hamburg daher das Abstimmungsverfahren des Euro-Vision Song Contest als Vorlage genommen. Das finale Ergebnis wird zu 50% durch das öffentliche SMS-Verfahren und zu 50% durch die Bewertung unserer anwesenden Jury bestimmt. Dabei werden die Ränge aus der öffentlichen Abstimmung und der Jury-Abstimmung aufsummiert und durch 2 geteilt. Bei entscheidender Punktgleichheit z.B. bei der Wahl des dritten Kandidaten gilt die Stimmverteilung 40% öffentlich und 60% Jury (nur für die Rangbildung zwischen den punktgleichen Kandidaten!).

Dieses Verfahren wird sowohl für die Entscheidung aus dem Elevator Pitch als auch in der Finalrunde angewandt.

Die SMS-Nummern für die Abstimmung werden erst am Abend kurz vor der Abstimmung bekannt gegeben.

Schlusswort

Wir hoffen damit einen weitgehend fairen Ablauf für die kommende Seedlounge festgelegt zu haben. Allen Kandidaten sei an dieser Stelle gesagt, dass wir einen inhaltlich harten, aber im Rahmen der Regeln fairen Ablauf wünschen. Mittlerweile geht es durch das Media-Package, die Commercial Due Diligence Prüfung und das Video-Feature bereits an dem Abend direkt um etwas – die potentiellen Investoren gewinnt Ihr aber nicht durch die Abstimmung, sondern nur durch eine überzeugende Darbietung. In diesem Sinne viel Glück.

Posted in Allgemein

Programm zur Seedlounge Hamburg steht!

Nachdem gestern die Abstimmung der Kandidatenwahl zur Seedlounge Hamburg ausgelaufen ist, läuft die Vorbereitung mit Programm- und Eventplanung sowie Abstimmung mit den Kandidaten auf Hochtouren. Wir haben nun auch den Ablauf der Show auf die Minute genau festgelegt.

Auf der Ankündigungsseite zum Event ist der genau Ablaufplan aufgeführt. Einlass ist um 18:00 Uhr und Start um 18:30 Uhr.

Bis morgen läuft noch der “Early Bird” für 25 EUR – daher jetzt zugreifen und Ticket sichern!

Posted in Allgemein

t3n Magazin unterstützt die Seedlounge-Gewinner mit einem Media-Package!

Beim öffentlichen Voting zur Teilnahme am Seedlounge-Event in Hamburg am 29.06. geht es heiß her. Mit viel Heißblut und Engagement (siehe auch die Kommentare!) werden Freunde, Fans und Supporter für das jeweilige Projekt mobilisiert und zur Stimmabgabe in unserem Verzeichnis motiviert.

Damit den Mühen am Ende des Tages nicht nur interessante Kontakte zu Business Angels und VCs gegenüber stehen, freuen wir uns mit unserem Seedlounge-Partner yeebase bzw. der von diesem Unternehmen betriebenen Publikation t3n Magazin ein besonderes Schmankerl anbieten zu dürfen:

Für den Gewinner im Ausscheidungskampf zum und auf dem Event winkt ein umfangreiches Media Package von t3n, was folgende Leistungen im Wert von 5.000 EUR bietet.

1x t3n.de Portalsponsoring – Banner auf t3n.de mit 1.000.000 Einblendungen
1x t3n.de Sponsored Post inkl. Twitter Feature (18.000 Follower) und Facebook Feature (11.000 Fans)
1x t3n Magazin Startup Feature (Auflage 25.000 Stück)
1x t3n Magazin Printanzeige

(siehe auch Beitrag auf t3n: http://t3n.de/news/seedlounge-e-commerce-startup-pitch-inklusive-5000-euro-315201/)

Wir freuen uns sehr über die Unterstützung von t3n und danken dem Team von yeebase bereits an dieser Stelle dafür.

Im

Posted in Allgemein

Seedlounge bekommt offiziellen Community-Manager

Wir haben gerade unseren Community SUMMIT in Hamburg abgehalten und mit Verantwortlichen aus großen und kleinen Community-“Unternehmen” die Wichtigkeit und Bedeutung von Community Management diskutiert. Dabei ist einmal mehr deutlich geworden, wie erfolgskritisch eine definierte und aktiv betreute Schnittstelle zur Community ist. Als Vermittler zwischen den “Interessensgruppen” einer Aktivität und dem eigenen Unternehmen muss der Community-Manager ständig Ohren und Augen offenhalten und im Dialog stehen. Sofern richtig verstanden – kann und darf dies kein Job, den jemand neben anderen Dingen nebenbei macht – was auch für die Seedlounge gilt.

Für Euch (sprich die sich an der Seedlounge beteiligenden Startups) ist das Engagement auch ein wichtiger Baustein in der Entwicklung Eurer Geschäftsidee. Dieser Bedeutung müssen wir auf unserer Seite gerecht werden, weshalb wir für die Seedlounge-Aktivität nun einen dedizierten “Community Manager” in der Person von Lutz Staacke (Twitter: @lutz_ek) definiert haben.

Lutz hat bereits vor seiner Tätigkeit bei uns in der Rolle des Community Managers bei Guut.de Erfahrungen sammeln können. Seit Anfang diesen Jahres ist er bei Kongress Media und hat er seitdem schon verschiedene Projekte wie die CeBIT sounds! sowie unseren Future Media SUMMIT und Future Commerce SUMMIT betreut.

Im folgenden haben wir ein kleines Vorstellungsinterview mit Lutz gemacht:

Posted in Allgemein

So you want to raise seed capital… – Tipps von Chris Dixon

Bei der Twitter-Recherche für unsere Kandidaten-Liste sind wir gerade über einen interessanten Beitrag von Chris Dixon auf CNN Money gestolpert, in dem ein paar Tipps zum Seed-Fundraising stehen, die ich hier gerne teilen möchte:

1. Best thing is to either never need to raise money or to raise money after you have a product, users, or customers.

2. Assuming that’s not the case, it is very difficult to raise money, even when people (e.g. press) are saying it’s easy and “everyone is getting funded.”

3. Fundraising is a momentum-based process. Hardest part is getting “anchor” investors.

4. Investors like to wait (“flip another card over”) while you want to hurry.

5. Network like crazy!

6. Get smart on the industry!

6. How much to raise? Enough to hit an accretive milestone plus some buffer.

7. What terms should you look for? Here are ideal terms.

8. Types of capital: Strategic angels (industry experts), non-strategic angels (not industry experts, not tech investors), tech angels, seed funds, VCs.

9. Pitching: Be prepared!

10.  Cofounders: They are good if for no other reason than moral support. Find ones that complement you.

11. Incubators like YC and Techstars can be great. 99% of the people I know who participated in them say it was worth it.

12. To investors, the sexiest word in the English language is “oversubscribed.” Sometimes it makes tactical sense to start out raising a smaller round than you actually want end up with.

Quelle: So you want to raise seed capital… – Term Sheet.

Was haltet Ihr von den Tipps? Was gibt es da noch zu ergänzen?

Posted in Allgemein

Voting für Seedlounge Hamburg läuft

Seedlounge Event (hier Bild von Seedlounge München)

Seedlounge Event (hier Bild von Seedlounge München)

Seedlounge Event

Das Voting für die Teilnahme an der Seedlounge in Hamburg ist in vollem Gange. Seit dem 7. Juni kann gevotet werden. Ende ist am 20. Juni um 12.00 Uhr Mittags. Dann stehen die 12 Startups fest, die sich bei der Seedlounge in Hamburg am 29.6. im east Hotel präsentieren können.

Votingstand bei den aktuellen Top-20:

189 Cupcakes Lingerie
174 Hotelodeo
151 BringWasMit
113 Highscore-Gaming-Plattform
101 Buylike
62 TarifAgent
29 Loveyy – basic-natural-beautiful
23 stiefelwunder
19 BrandDevil
9 adwiso.de – hier kaufen Sie besser!
8 the-t-shirt-issue
8 rectool – follow this gear
5 MyDryclean.de – Online Ihre lokale Reinigung beauftragen
5 meine-Hautcreme
5 Dein Fahrschuldeal
4 FairiesIncorporated
4 Local Guiding
4 End-Effect
2 KidsKarton
2 OfficeTalk

In einer Woche kann noch viel passieren. Insofern sind wir gespannt, wer am Ende oben steht und wünschen allen Kandidaten viel Erfolg!

Posted in Allgemein

“Roboter”-Voting

Quelle: Photocase

Quelle: Photocase

Quelle: Photocase

Wir sind ja immer noch BETA und das aus gutem Grund, nicht alle Prozesse funktionieren schon optimal und so wie wir es uns wünschen.

Besonders schwierig ist das Thema Voting. Da haben wir zunächst im Vertrauen an das Gute auf der Welt zugelassen, dass jeder einmal voten kann und dann einen Cookie bekommt und so nicht mehrfach voten kann.

Natürlich haben das sofort “findige” Menschen spitzgekriegt, wie leicht sich das umgehen lässt. Einfach Cookies löschen und nochmal voten. Manche haben das dann bis zum Exzess getrieben und gleich mal 4.000+ mal gevoted. Die aufgeregten EMails an uns, wie das denn nun ginge liessen nicht auf sich warten. Danke natürlich dafür. Uns ist sehr an einem fairen Verfahren gelegen.

Wir haben dann mal geschaut und festgestellt wo im Sekunden oder Mehr-Sekundentakt gevoted wurde von einer IP-Adresse. Die Votes haben wir eliminiert und nur ein von der “Robot”-IP gezählt. Damit war das wieder hergestellt.

Nun kam das ein zweites Mal vor in großer Menge und es wurden 400+ Votes über Nacht via Robot abgegeben. Auch das ist jetzt nach dem Hinweis eines leicht verärgerten Beobachters aufgeräumt.

Jetzt gehen wir wieder einen Schritt weiter und lassen 3 Votes pro IP zu. Danach ist Schluss. Auch rückwirkend eliminieren wir mehr als 3 Votes pro IP Adresse. Wenn eine Häufung auftaucht und ein Startup deutlich mehr 3-Vote-IPs als das statistische Mittel, dann greifen wir auch dort ein.

Wir haben natürlich noch einiges im Köcher, was wir ungern ziehen möchten: Z.B. eine Vote pro IP (das schliesst kleine Unternehmen mit einer IP aus die mehrer Mitarbeiter haben die voten möchten), Ausschluss von Robot-voted Startups (dann kann man die einfach abschiessen, indem man böse Robot-voted, das will ja auch keiner), EMail Angabe beim Voten als Pflichtfeld (das reduziert die Votingbereitschaft sicher deutlich) u.v.m.

Für alle Tipps und Hinweise sind wir natürlich dankbar. Für einen fairen Wettbewerb sind wir noch dankbarer.

P.S. Es sei nur gleich gesagt: Wir behalten uns in der Tat natürlich vor, wenn wir das Gefühl haben, dass es hier jemand drauf anlegt und reinzulegen, dass wir den ohne lange Erklärungen löschen. Das sind wir den anderen Startups, die fair vorgehen schuldig.

Posted in Allgemein

IBM Global Entrepreneur unterstützt Seedlounge

Wir freuen uns sehr über das Sponsoring-Engagement von IBM Global Entrepreneur für unsere junge Seedlounge Plattform. Die kommende Seedlounge Veranstaltung am 29.6. im east Hotel in Hamburg wird von IBM als Sponsor unterstützt.

Mit der Initiative IBM Global Entrepreneur richtet IBM sich an Start-ups und unterstützt diese mit kostenloser Software, Beratung, Services und Support für Projekte. Die Initiative ist weltweit gelauncht. Ansprechpartner in Deutschland ist Tristan Reckhaus von IBM aus Hamburg.

Die Initiative IBM Global Entrepreneur unterstützt zeitgemäß spezifisch Startups die zum “Smarter Planet” beitragen. Konkret meint das junge Unternehmen aus den Branchen wie Banken, Fertigung, Handel, Energie, Mobilität, Gesundheitswesen oder Verwaltung gesucht, deren Produkte unsere Welt effizienter, intelligenter und umweltfreundlicher machen. Die Unternehmen müssen in privater Hand sein und dürfen nicht älter als 5 Jahre sein.

Details zum Projekt und zur Bewerbung finden Sie unter http://www.ibm.com/isv/startup.

Posted in Allgemein